Durchführung

Bitte beachten Sie etwaige spezielle bundeslandspezifische Besonderheiten und gegebenenfalls Abweichungen laut Ausschreibung Ihres Bundeslandes! Sie finden selbige auf den Seiten der jeweiligen Landesbewerbe.

Bewerbe

Oberstufe: PTS + 9.-13. Schulstufe (Schüler/innen in Abschlussklassen sind nicht spielberechtigt!)
Netzhöhen: Burschen: 2,43 m, Mädchen: 2,24 m, Mixed: 2,35 m,
Feldgröße: 8 x 8 m
Spielregeln: Gespielt wird nach internationalen Beachvolleyballregeln.
Ausnahme: Coaching ist erlaubt.

Unterstufe 2: 7.+8. Schulstufe
Netzhöhen: Burschen: 2,35 m, Mädchen: 2,20 m, Mixed: 2,24 m
Feldgröße: 7 x 7 m
Spielregeln: Gespielt wird nach internationalen Volleyballregeln (nicht Beachvolleyballregeln!)
Ausnahme: Finte im einhändigen, oberen Zuspiel ("Lob") ist nicht erlaubt. 

Unterstufe 1: 5.+6. Schulstufe
Netzhöhe: 2,15 m
Feldgröße: 4 x 4 m
Spielregeln: Gespielt wird nach internationalen Volleyballregeln (nicht Beachvolleyballregeln!)
Ausnahme: Finte im einhändigen, oberen Zuspiel ("Lob") ist nicht erlaubt.

Teilnahmeberechtigung

Schüler/innen aller Schularten (ausgenommen berufsbildende Pflichtschulen [Berufsschulen] sowie Schüler/innen aus Schulformen, die nicht den Unterrichtsgegenstand Bewegung und Sport führen). 

Teilnahmeberechtigt sind beliebig viele Mannschaften pro Schule und Geschlecht aus Schulklassen, deren SchülerInnen der jeweiligen Schulstufe angehören. Der Veranstalter behält sich bei zu vielen Meldungen eine Reduzierung der Mannschaften pro Schule vor. Teilnehmende SpielerInnen dürfen nur in einer Altersklasse starten.

Mannschaftsgröße

In den Altersklassen Unterstufe 2 und Oberstufe wird ein Mannschafts-Wettbewerb 2 gegen 2 gespielt, wobei die Schulmannschaft aus einem Mädchen-, einem Burschen und einem Mixed-Team mit insgesamt je einem Ersatzspieler und einer Ersatzspielerin, also insgesamt mindestens 6 SpielerInnen (3 Burschen und 3 Mädchen), höchstens 8 SpielerInnen besteht.

Es ist gestattet, dass sich zwei geschlechtsspezifische Schulen mit entsprechend eklatantem Missverhältnis an Schüler bzw. Schülerinnenzahl zu einer Spielgemeinschaft zusammenschließen, wenn sonst die Teilnahme an diesem Mannschaftsschulbewerb nicht möglich wäre. In diesem Fall wird die Spielberechtigung erst nach Rücksprache mit dem örtlich zuständigen Landesschulrat erteilt.

Die Altersklasse Unterstufe 1 ist ein rein länderspezifischer Bewerb. Die Art und Weise der Austragung ist in den eizelnen Bundesländern unterschiedlich. Bitte beachten Sie die detaillierten Hinweise in den jeweiligen Ausschreibungen der Landesbewerbe!

Wechsel

Es darf einmal ein- und ausgewechselt werden. Nur bei einer Verletzung darf die Wechselspielerin/der Wechselspieler auch in ein anderes Team der Schulpartie eingewechselt werden, wobei dann die ausgewechselte Spielerin/der ausgewechselte Spieler im weiteren Turnierverlauf nicht mehr eingesetzt werden darf. Wechselfehler jedweder Art, auch solche, die vom Schiedsrichter zunächst nicht bemerkt werden (beispielsweise Einsatz der Wechselspielerin/des Wechselspielers in einer anderem als der vorher festgelegten Mannschaft, zweimaliges Wechseln, Wiedereinsatz eines verletzen Spielers etc.), werden mit Schulpartieverlust geahndet.

Spielmodus

Ein Spiel Schule gegen Schule besteht  aus 3 Spielen, die zeitgleich und parallel ausgetragen werden. Ein Mehrfacheinsatz einer Spielerin/eines Spielers, d.h., der Einsatz in beispielsweise Mixed- und Burschenmannschaft, ist innerhalb eines Spiels Schule gegen Schule nicht erlaubt. Die Mannschaftszusammensetzung wird vor dem Spiel auf dem Anschreibebogen schriftlich festgehalten und durch den Schiedsrichter vor jedem einzelnen der 3 Spiele einer Runde kontrolliert. Die Zusammensetzung der drei Zweierteams erfolgt pro Spielrunde Schule gegen Schule. Die Schulleitung muss einen von ihr kontrollierten und unterschriebenen Mannschaftsmeldebogen vorlegen.

Nennung

Die Anmeldung erfolgt zentral über die Website www.schulbeach.at. Der Anmeldeschluss für alle Alterskategorien ist bundesweit mit Ende April fest gesetzt. Nach Anmeldeschluss werden die Nennungen an die lokalen Veranstalter weitergeleitet.

Hinweise

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Regulativ für Bundesmeisterschaft und Landesbewerbe unter Service / Download.