Das Tiroler Landesfinale im Schulbeach Cup ging erneut in Kufstein über die Bühne


Die besten BeachvolleyballerInnen aus allen Tiroler Schulen trafen in Kufstein aufeinander um die LandesmeisterInnen in 5 Bewerben zu küren. Insgesamt 62 Teams aus 35 Schulen nahmen an beiden Tagen an der Tiroler Landesmeisterschaft im Schulbeachvolleyball teil. Nach dem großen Erfolg des Vorjahres gingen die Veranstalter auch heuer auf Nummer sicher und ließen den Schulsportevent unter Dach und Fach in der Kufstein Arena über die Bühne gehen.

Da es der Wettergott in der Vergangenheit schon des öfteren nicht all zu gut mit den jungen BeachvolleyballerInnen meinte, tut es gut zu wissen, dass die jungen Nachwuchstalente dank der Investition der Stadt Kufstein, die Eisarena im Sommer in eine überdachte Beacharena umzuwandeln, alle ihre Spiele im Trockenen absolvieren können, völlig ungeachtet etwaig möglicher Wetterkapriolen. Auf Grund des großen Interesses und der entsprechenden Teilnehmerzahl musste allerdings auch Outdoor auf den beiden benachbarten Plätzen des Freibades Kufstein gespielt werden. Gott sei Dank hat heuer auch das Wetter gut mitgespielt und den Nachwuchs-BeachvolleyballerInnen angenehm warme Temperaturen und ganz viel Sonnenschein beschert.

Bewerb Unterstufe 1, Mädchen + Burschen (5.+6. Schulstufe)

29.05.2017 – Insgesamt 16 Teams aus 8 Schulen waren angetreten um sich den Tiroler Landesmeistertitel im Unterstufen 1 Bewerb der 1.+2. Klassen beim Schulbeach Cup 2017 zu holen. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen wurden die Vorrunden in Gruppen im Modus jeder gegen jeden gespielt. Bei den Mädchen waren 9 Teams am Start, bei den Burschen 7. Die jeweils Besten aus allen Gruppen qualifizierten sich für die Finalrunde der besten 8 Teams. Ab dem Viertelfinale ging es im einfachen K.O-System weiter bis zu den Finalspielen. Heuer wurden in beiden Bewerben alle Plätze ausgespielt. Die Jungs vom BRG Adolf-Pichler-Platz und die Mädchen der NMS Absam erwiesen sich als die jeweils spielstärksten Mannschaften des Turnieres und belohnten sich mit dem Landesmeistertitel.

Bewerb Unterstufe 2 (7.+8. Schulstufe)

29.05.2017 – Insgesamt waren 20 Teams aus 10 Schulen angetreten, um sich zum Landesmeister zu küren. Auch bei der Unterstufe 2 wurde die Vorrundenphase in Gruppenspielen absolviert, aus denen die besten 8 für die Finalrunde hervorgingen. Spannende und knappe Spielentscheidungen standen auf der Tagesordnung und es wurde gekämpft und gefightet um jeden Punkt. Am Ende des Turniertages kamen die GewinnerInnen vom Akademischen Gymnasium Innsbruck. An deren Spiel haben sich heuer alle GegnerInnen vergebens die Zähne ausgebissen, sogar die dreimaligen GewinnerInnen des Tiroler Landesfinales von der SMS Wörgl.

Bewerb Oberstufe (9.-13. Schulstufe)

30.05.2017 – In der Oberstufe wurde in 2 getrennten Bewerben gespielt. Im klassischen Bewerb waren VereinsspielerInnen erlaubt, im Quattro-Mixed nicht. 14 Teams waren ausgerückt um den Landesmeistertitel im Teambewerb für VereinsspielerInnen zu erringen. Über die Gruppenphase qualifizierten sich die besten 8 Teams für die Single-K.O.-Phase. Im Spiel um Platz 1 konnten sich die SpielerInnen vom BORG Innsbruck vor der HAK Wörgl durchsetzen und wie im Vorjahr den Landesmeistertitel sichern. Bronze ging an das Akademische Gymnasium Innsbruck, die im Kleinen Finale der HAK Hall keine Medaillen vergönnten.

Das Akademische Gymnasium Innsbruck bei der Unterstufe und das BORG Innsbruck bei der Oberstufe werden nun als Landesmeister von 26. bis 28. Juni 2017 die Fahnen Tirols bei der Bundesmeisterschaft im Tullner Aubad in NÖ hochhalten und das Bundesland Tirol wohl würdig vertreten.

Quattro-Mixed-Bewerb Oberstufe (9.-13. Schulstufe)

30.05.2017 – Im Quattro-Mixed-Bewerb waren 12 Mannschaften am Start und kämpften sich durch die Pool-Phase ins Finale der besten acht. Im "Rookie"-Bewerb wurde der gleiche Modus ausgetragen wie im Vereinsbewerb. Zuerst Gruppenspiele zur Ermittlung der besten 8 für die Finalphase. Am Ende des Tages war wie schon im Vorjahr das BRG Reutte nicht zu schlagen und belegte Rang 1 vor der BHAK/BHAS Wörgl.

Der Verein Beachaholics allen voran Klaus Kendlbacher und das gesamte Team gewährleistete als lokaler Partner vor Ort mit Schiedsrichtereinsätzen und Buffet für die SchülerInnen einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. "Die Beacharena Kufstein ist jedes Mal wieder ein Erlebnis und es ist hervorragend, dass die Veranstaltung auch heuer wieder wettersicher unter Dach statt finden konnte", zeigte sich auch Landesreferent Mag. Reinhard Glanz sichtlich zufrieden und erleichtert.

Die Errichtung und der Umbau der Halle ist ein starkes Zeichen der Stadt Kufstein an die Jugend, ein Bekenntnis die Trendsportart Beachvolleyball und den Schulsport zu unterstützen. Diese vier Beach-Courts werden nun für die gesamte restliche Saison erhalten bleiben und beachvolleyballbegeisterten Jugendlichen oder Junggebliebenen aus Kufstein und Umgebung zur Benutzung zur Verfügung stehen.

Landesfinale Tirol – Ergebnisse aller Bewerbe:

Unterstufe 1, Mädchen (5.+6. Schulstufe)

1. NMS Absam
2. BRG Adolf-Pichler-Platz 1
3. BRG Adolf-Pichler-Platz 2
4. NMS Silz/Mötz 1
5. NMS Silz/Mötz 2
6. Akademisches Gymnasium Innsbruck 4
7. Akademisches Gymnasium Innsbruck 3
8. Akademisches Gymnasium Innsbruck 2
9. Akademisches Gymnasium Innsbruck 1

Unterstufe 1, Burschen (5.+6. Schulstufe)

1. BRG Adolf-Pichler-Platz 1
2. Akademisches Gymnasium Innsbruck 1
3. NMS Absam
4. NMS Silz/Mötz 1
5. Akademisches Gymnasium Innsbruck 2
6. BRG Adolf-Pichler-Platz 2
7. NMS Silz/Mötz 2

Unterstufe 2 (7.+8. Schulstufe)

1. Akademisches Gymnasium Innsbruck 1
2. SMS Wörgl 2
3. BRG Adolf-Pichler-Platz 1
4. SMS Wörgl 1

5.
BRG Adolf-Pichler-Platz 2
SMS Wörgl 3
NMS Absam 1
WRG Ursulinen 1

9.
NMS Westendorf 1
NMS Silz/Mötz
NMS Absam 2
Akademisches Gymnasium Innsbruck 2
BG/BRG Kufstein 1
BG/BRG Kufstein 2
BG/BRG Kufstein 4
BG St. Johann
WRG Ursulinen 2
NMS St. Johann
NMS Westendorf 2
BG/BRG Kufstein 3

Oberstufe (9.-13. Schulstufe)

1. BORG Innsbruck 1
2. HAK Wörgl
3. Akademisches Gymnasium Innsbruck 1
4. HAK Hall

5.
BRG Adolf-Pichler-Platz 1
BG/BRG Kufstein
Akademisches Gymnasium Innsbruck 2
HTL Jenbach 1

9.
PHTL Kramsach
BAfEP Kettenbrücke
BORG Innsbruck 2
BRG Adolf-Pichler-Platz 2
HTL Jenbach 2
HTL Bau und Design

Oberstufe, Quattro-Mixed (9.-13. Schulstufe)

1. BG/BRG Reutte
2. BHAK/BHAS Wörgl
3. BG/BRG Kufstein 1
4. PHTL Kramsach 1

5.
Akademisches Gymnasium Innsbruck 1
BORG Innsbruck 1
BG/BRG Kufstein 2
Akademisches Gymnasium Innsbruck 2

9.
BORG Innsbruck 2
BRG Adolf-Pichler-Platz 2
BRG Adolf-Pichler-Platz 1
PHTL Kramsach 2