Über 400 TeilnehmerInnen beim Landesfinale in Salzburg

Über 400 Aktive an 2 Tagen machten das Landesfinale in Salzburg erneut zu einem der größten Tour-Stopps im Schulbeach Cup 2017. Insgesamt 55 Teams aus 29 Schulen aus dem ganzen Bundesland Salzburg waren angetreten, um sich die Landesmeistertitel in 3 Bewerben auszuspielen.

Seit einiger Zeit laufen Gespräche, ob es auf Grund der stetig wachsenden Nachfrage nicht längst an der Zeit wäre, die Landesfinalveranstaltung in Bezirksmeisterschaftsvorrunden oder auf mehrere Tage aufzuteilen. Die wenigen freien Fenster im engen Schulsportkalender lassen derartige Ansätze aber oft schon im Keim ersticken. So konnten sich die Veranstalter erneut über eine große Veranstaltung mit richtig vielen TeilnehmerInnen freuen. Das mittlerweile gut eingespielte Organisationsteam bewältigte auch dieses große Teilnehmerfeld mit sichtlich großer Freude perfekt.

Die Unterstufe machte am Montag den Anfang

Tag 1 beim Landesfinale in Salzburg bescherte den OrganisatorInnen der Veranstaltung mit mehr als 300 Unterstufen-SchülerInnen ein rekordverdächtiges Teilnehmerfeld. Doch das Organisations-Team meisterte diese Aufgabe bravourös. Von Beginn an lief alles wie am Schnürchen und alle wussten wann sie wo zu sein hatten (was gerade im Unterstufenbewerb bei großen Teilnehmerzahlen schon mal eine gewisse Herausforderung darstellen kann). David Koblmüller dirigierte als Turnierleiter mit tatkräftiger Unterstützung aller Lehrer und Lehrerinnen die Beachstars von morgen gekonnt durch den umfangreichen Turnierplan und die zahlreichen Spiele. Auch das Wetter war ein wahre Freude für jede/n Beachvolleyballer/in. Beinahe durchgehend Sonnenschein und warme Temperaturen ließen die heiße Action auf den Beachplätzen im Strandbad Mattsee im besten Licht erscheinen. 

24 Teams im Unterstufen 2 Bewerb und 16 in der Unterstufe 1 waren am Start. Gespielt wurde in Dreier- bzw. Vierergruppen. Die jeweils Gruppenersten bzw. -zweiten qualifizierten sich für die Finalphase der besten 8 Teams, in der im einfachen K.O.-System die LandesmeisterInnen ermittelt wurden. Das BG/SRG Saalfelden war an diesem Tag eine Klasse für sich und holte sich im Finale den Landesmeistertitel vor dem SRG Salzburg, das sich immerhin den Vize-Landesmeistertitel sichern konnte.

Die Young-Stars kämpften im Bewerb der Unterstufe 1

Im Bewerb der Unterstufe 1 für Schülerinnen und Schüler der 5.+6. Schulstufe waren insgesamt 16 Teams angetreten, um den Landesmeistertitel zu erringen. Auch im Bewerb der Jüngsten zeigte sich die Qualität der konsequenten Nachwuchsarbeit in Salzburg. Lange Ballwechsel, Teamgeist und große Spielfreude zeigten, dass Beachvolleyball nach wie vor und nicht umsonst zu den beliebtesten Outdoor-Trendsportarten der Jugendlichen gehört. Schlussendlich erwies sich die SMS Oberndorf als überlegen und sicherte sich den Landesmeistertitel vor der SMS Seekirchen, die den Vize-Landesmeistertitel in diesem Bewerb einfuhr.

Am Dienstag war der Tag der Oberstufe

Im Oberstufenbewerb waren beim Landesfinale in Salzburg heuer 15 Teams am Start. Erneut ritterten rund 100 Jugendliche um den Landesmeistertitel sowie um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Die Spiele fanden durchwegs auf gutem Niveau mit vielen sehenswerten und schönen Spielszenen statt. Mit großem Einsatz wurde um jeden Ball beherzt gekämpft, gehechtet, gepritscht, geschlagen und gebaggert. Auch das Wetter war den SpielerInnen und OrganisatorInnen diesmal hold, denn die Sonne strahlte während des ganzen Tages beinahe wolkenlos vom Himmel. Sowohl der Landesmeister- als auch der Vize-Landesmeistertitel ging heuer an die SpielerInnen vom SRG Akademiestraße Salzburg, die somit über Gold und Silber jubeln konnten. Die Bronzemedaille sicherte sich das Werkschulheim Felbertal. Die FinalistInnen konnten die im Schulbeach Cup üblichen Urkunden und Medaillen dementsprechend stolz beim Siegerfoto in die Kamera halten.

Nun geht es für die GewinnerInnen im Bewerb der Oberstufe und Unterstufe 2 weiter zur Bundesmeisterschaft, um Salzburg würdig unter allen LandesmeisterInnen aus den anderen Bundesländern zu vertreten. Die Bundesmeisterschaft findet heuer von 26.-28. Juni 2017 im Tullner Aubad in NÖ statt.

Landesfinale Salzburg – Ergebnisse aller Bewerbe:

Oberstufe

1. SRG Salzburg 1
2. SRG Salzburg 2
3. Werkschulheim Felbertal
4. BHAK Neumarkt

5.
BHAK 1 Salzburg
BRG Salzburg
BORG Nonntal 2
BORG Nonntal1

9.
Pdc Borg Radstadt
CD-Gym
BG Tamsweg
HAK St. Johann
HTBL u VA Salzburg
BG/SRG Saalfelden
BG/BRG Hallein

Unterstufe 2

1. BG/SRG Saalfelden 2
2. SRG Salzburg 2
3. SMS Oberndorf 2
4. BG Tamsweg2

5.
BG Nonntal 2
NMS Mattsee 2
NMS Henndorf 2
SMS Seekirchen 2

9.
NMS Bad Hofgastein 2
WRG Salzburg
NMS Eugendorf
NMS Bad Hofgastein 6
NMS Bad Hofgastein 4
NMS Schwarzach 4
SMS Seekirchen 4
BG/SRG Saalfelden 4
NMS Abtenau
NSMS Hof 4
NMS Schwarzach 2
BG Tamsweg 4
NMS Neumarkt 2
SMS Seekirchen 6
NSMS Hof 2
Werkschulheim Felbertal 2

Unterstufe 1

1. SMS Oberndorf 3
2. SMS Seekirchen 3
3. SMS Seekirchen 1
4. NMS Mattsee 1

5.
SMS Seekirchen 5
SMS Oberndorf 1
SRG Salzburg 3
NMS Bad Hofgastein 3

9.
NSMS Hof 1
NMS Eugendorf 1
BG Tamsweg 1
NMS Mattsee 3
NMS Bad Hofgastein 1
NMS Abtenau 1
SRG Salzburg 1
NMS Neumarkt 1